Hagnauer Obst- und Weinwanderweg & Immenstaader Apfel- und Weinspazierweg

Wanderung · Hagnau am Bodensee
In App öffnen
Teilen
Merken
Tour hierher planen Tour kopieren
Schwierigkeit
leicht
Strecke
12,8 km
Dauer
3:30h
Aufstieg
155 hm
Abstieg
140 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kinderwagengerecht barrierefrei

Inmitten der Obstplantagen und Weinberge wandern wir vom Bodensee weg nach Frenkenbach und über Kippenhausen wieder zurück nach Hagnau. Dabei genießen wir immer wieder tolle Ausblicke auf den Bodensee.

Autorentipp

Die Aussichtspunkte "Wilhelmshöhe" und "Hohberg" bieten eine traumhafte Sicht über den See und die Alpenkette. Eine kleine Verschnaufpause lohnt sich.

mehr zeigen
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
474 m
Tiefster Punkt
402 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Haus Montfort

Weitere Infos und Links

Tourist-Information Hagnau

Start

Bürger- und Gästehaus (Rathaus) Hagnau (402 m)
Koordinaten:
DG
47.674226, 9.319985
GMS
47°40'27.2"N 9°19'11.9"E
UTM
32T 524019 5280142
w3w 
///geschenkt.teppiche.knauf

Ziel

Bürger- und Gästehaus (Rathaus) Hagnau

Wegbeschreibung

Von unserem Startpunkt am Rathaus gehen wir links in die Strandbadstraße und folgen dieser, bis wir die Dr.-Fritz-Zimmermann-Straße erreichen. Hier biegen wir rechts ab und gehen bis zur Hauptstraße (B31).

An der dortigen Ampelkreuzung überqueren wir diese, halten uns links und zweigen nach rechts in die Riedlegasse ab. Nun geht es steil bergan in die Weinberge. Wir wandern  geradeaus bis zu einer T-Kreuzung, biegen nach links ab und erreichen die Wilhelmshöhe (1). Von hier haben wir einen wunderschönen Ausblick auf den See und die Schweizer Alpen. Auf dem weiteren Weg sind immer wieder Informationstafeln zum Obst- und Weinbau zwischen den Reben aufgestellt. Kleine Anekdoten des Pfarrers und Volksschriftstellers Dr. Heinrich Hansjakob lassen das Dorf Hagnau und seine Geschichte lebendig werden.  An der nächsten Kreuzung schwenken wir nach rechts und nach wenigen hundert Metern gleich noch einmal. Nun geht es zum Sportplatz und zur Ittendorfer Straße, die wir überqueren. Der idyllische Weg führt zum Haldenhof und nach Frenkenbach mit der romanischen Kirche St. Oswald (2). Wer schon jetzt den Heimweg antreten will, kann von hier über die Wilhelmshöhe zurück nach Hagnau spazieren.

Wer den eigentlichen Weg fortsetzt, lässt die Kirche, das älteste Gebäude auf Immenstaader Gemarkung, linker Hand liegen, überquert die Straße und folgt der Beschilderung des Apfel- und Weinspazierweges.

Die Wegweiser führen uns Richtung Schloss Kirchberg. Hier genießen wir immer wieder tolle Ausblicke auf das tiefblaue Wasser. An der Straße zwischen Kirchberg und Kippenhausen biegen wir nach links ab, folgen ihr einige Meter und zweigen bei der nächsten Möglichkeit nach rechts ab. Die Route führt nun parallel zur Straße, bevor wir wieder tiefer in die Weinberge eintauchen.

Unser nächstes Ziel ist der Hochberg (3). Bei diesem schönen Ausblick ist eine kurze Rast ein Muss. Danach folgen wir dem Apfelspazierweg zum Schloss Hersberg (4). Die Route führt uns nun weg vom Schloss zum neuen Friedhof. Kurz zuvor biegen wir nach rechts in die Montfortstraße ein und gehen bei der nächsten Möglichkeit nach links. Der Weg führt nun entlang dem Seegaddelgraben über die Seelbachstraße in einem weiten Bogen zurück nach Kippenhausen.  Auf der Montfortstraße wandern wir in den Ort hinein, am Haus Montfort (5) vorbei zum Café „Zum Puppenhaus“ (6). Unter den schattigen Bäumen können wir selbstgemachten Kuchen genießen. Wir folgen der Landstraße in Richtung Reute. An einem Bildstock gehen wir links und folgen der Beschilderung in Richtung Frenkenbach. Durch Wein- und Obstanlagen wandern wir bis zur idyllischen Kirche St. Oswald (7). Von dort folgen wir der Frenkenbacher Straße. Wir biegen rechts in die Straße "Am Sonnenbühl" ein und folgen der Beschilderung des Obst- und Weinwanderweges. Wir überqueren die Ittendorfer Straße bevor wir wieder links in die Riedlegasse abbiegen und bergab in den Ort hinein zu unserem Ausgangspunkt zurückkehren.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

SeeLinie 7395 Überlingen Friedrichshafen nach Hagnau

Anfahrt

SeeLinie 7395 Überlingen-Friedrichshafen nach Hagnau

Parken

Parkplatz West direkt an der B31 in Hagnau, Kapellenstr. 1

Koordinaten

DG
47.674226, 9.319985
GMS
47°40'27.2"N 9°19'11.9"E
UTM
32T 524019 5280142
w3w 
///geschenkt.teppiche.knauf
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Im Sommer sind Kopfbedeckung und Sonnenschutz zu empfehlen. Auf der Strecke gibt es so gut wie keinen Schatten.

Verantwortlich für diesen Inhalt
Internationale Bodensee Tourismus GmbH 
outdooractive.com User
Autor
Tourist-Information Stockach
Aktualisierung: 11.03.2019


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden