Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour Etappe 8

Thurgauer Rundwanderweg (Weinfelden – Neukirch an der Thur)

· 1 Bewertung · Wanderung · Thurgau
Verantwortlich für diesen Inhalt
Thurgau Tourismus Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Reben am Ottenberg bei Weinfelden
    / Reben am Ottenberg bei Weinfelden
    Foto: Thurgau Tourismus, Thurgau Tourismus
  • / Zentrum von Weinfelden
    Foto: Thurgau Tourismus
  • / Zentrum von Weinfelden mit Brunnen
    Foto: Thurgau Tourismus, Thurgau Tourismus
  • / Zentrum von Weinfelden
    Foto: Thurgau Tourismus, Thurgau Tourismus
  • / Zentrum von Weinfelden
    Foto: Thurgau Tourismus, Thurgau Tourismus
  • / Riegelhaus in Weinfelden
    Foto: Thurgau Tourismus, Thurgau Tourismus
  • / Schloss Weinfelden am Ottenberg
    Foto: Thurgau Tourismus, Thurgau Tourismus
  • / Thurwehr bei Weinfelden
    Foto: Thurgau Tourismus, Thurgau Tourismus
  • / Ruine Anwil
    Foto: Thurgau Tourismus, Thurgau Tourismus
  • / Ruine Anwil
    Foto: Thurgau Tourismus, Thurgau Tourismus
m 550 500 450 400 10 8 6 4 2 km
Der 200 Kilometer lange, gut ausgeschilderte Thurgauer Rundwanderweg führt an den schönsten Plätzen, 25 kleinen Seen und fast ebenso vielen Burgen und Schlössern vorbei.
mittel
Strecke 11,8 km
3:00 h
190 hm
50 hm

Der Weg führt vom Bahnhof Weinfelden südwärts zur Thurbrücke. Gut einsehbar von hier aus ist das imposante Wehr, welches Thurwasser in den Kanal abzweigt. Unmittelbar nach der Thurbrücke zweigt der Weg Richtung Westen ab, führt rund 400 Meter dem Waldrand entlang und richtet sich schliesslich wieder nach Süden, vorbei am Dorf Rothenhausen auf den Wertbühl.

Von Wertbühl aus führt der Weg in südöstlicher Richtung am Moos vorbei. Es handelt sich hierbei um ein bedeutendes Flachmoor von 13 Hektaren Grösse. Zwischen Ritzisbuhwil und der Hintermüli steht auf einer kleinen Anhöhe die gut erhaltene Ruine Anwil aus dem 13./14. Jahrhundert. Nachdem der Weg über eine kleine Holzbrücke den Huebbach überquert hat, steigt er stark an und führt zum Teil über Holzstufen aus dem Tobel hinaus auf die Felder vor Neukirch an der Thur.

Autorentipp

Vor dem Aufstieg auf den Wertbühl lohnt sich ein Abstecher zum Findlingsgarten bei der ehemaligen Kiesgrube Büel, westlich von Mettlen.
Profilbild von Thurgau Tourismus
Autor
Thurgau Tourismus
Aktualisierung: 23.05.2018
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Neukirch an der Thur, Post, 560 m
Tiefster Punkt
Bussnang, Gangelisteg, 428 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Wanderweg mit gelber Signalisation. Verläuft oft auf breiten Wegen, kann aber auch schmal und uneben angelegt sein. Steile Passagen werden mit Stufen überwunden. Abgesehen von der gewöhnlichen Aufmerksamkeit und Vorsicht stellen Wanderwege keine besonderen Anforderungen.

Weitere Infos und Links

Weitere Informationen über die Ferienregion Thurgau-Bodensee sowie zu Aktivitäten und Erlebnissen unterwegs finden Sie unter: www.thurgau-bodensee.ch

Start

Weinfelden, Bahnhof (428 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'725'407E 1'269'724N
DD
47.566245, 9.105209
GMS
47°33'58.5"N 9°06'18.8"E
UTM
32T 507913 5268097
w3w 
///vermutung.anzeige.erklärung

Ziel

Neukirch an der Thur, Post

Wegbeschreibung

Weinfelden – Rothenhausen – Wertbühl – Neukirch an der Thur

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Anreise per Bahn bis Weinfelden.

Der Startpunkt befindet sich unmittelbar bei der Haltestelle.

Anfahrt

Bei der Anreise mit dem Auto die Autobahn A7 bei 5-Dreieck Grüneck verlassen.

Anschliessend dem untergeordneten Strassennetz bis zum Startpunkt, Bahnhof Weinfelden, folgen.

Parken

In unmittelbarer Nähe des Startpunkts befinden sich mehrere öffentliche, kostenpflichtige Parkplätze.

Koordinaten

SwissGrid
2'725'407E 1'269'724N
DD
47.566245, 9.105209
GMS
47°33'58.5"N 9°06'18.8"E
UTM
32T 507913 5268097
w3w 
///vermutung.anzeige.erklärung
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Das Tragen fester Schuhe mit griffiger Sohle, eine der Witterung entsprechende Ausrüstung und topografische Karten werden empfohlen.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

1,0
(1)

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
11,8 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
190 hm
Abstieg
50 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich kulturell / historisch Von A nach B

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.