Teilen
Merken
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung

Durch das Eriskircher Ried

(1) Wanderung • Deutschland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion
  • Irisblüte im Eriskircher Ried
    / Irisblüte im Eriskircher Ried
    Foto: Gerhard Kersting
  • Beobachtungsplattform
    / Beobachtungsplattform "Altes Strandbad"
    Foto: Gerhard Kersting
  • Haubentaucherbalz
    / Haubentaucherbalz
    Foto: Gerhard Kersting
  • Herbstliches Ufer des Eriskircher Rieds
    / Herbstliches Ufer des Eriskircher Rieds
    Foto: Gerhard Kersting
  • Naturschutzzentrum Eriskirch
    / Naturschutzzentrum Eriskirch
    Foto: Gerhard Kersting
Karte / Durch das Eriskircher Ried
0 200 400 600 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Eriskircher Ried Naturschutzzentrum Eriskirch Strandbad Eriskirch Schloss Montfort

Das größte Naturschutzgebiet am nördlichen Ufer des Bodensees lädt zum ausgiebigen Erkunden der Flora und Fauna ein. Zum Schluss erwartet uns noch ein besonderes Highlight: das Schloss Montfort in Langenargen.

leicht
9,8 km
2:30 h
12 hm
15 hm

Diese leichte Wanderung führt uns vom Hafen in Friedrichshafen in das größte Naturschutzgebiet am nördlichen Ufer des Bodensees, das Eriskircher Ried. Es bietet einen wertvollen Lebensraum für zahlreiche schützenswerte Tier- und Pflanzenarten. Im Strandbad Eriskirch können wir uns erfrischen, bevor wir über Schwedi in Richtung Langenargen weiterwandern. Dort erwartet uns ein weiterer Höhepunkt: das Schloss Montfort. Mit dem Fährschiff gelangen wir schließlich zurück zum Ausgangspunkt.

Autorentipp

Lohnenswert ist ein Abstecher zum Naturschutzzentrum Eriskirch, das eine Ausstellung über die Natur am Bodensee und vor allem im Eriskircher Ried präsentiert.

outdooractive.com User
Autor
Erika Spengler
Aktualisierung: 22.03.2017

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
399 m
394 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Friedrichshafen Hafen (394 hm)
Koordinaten:
Geographisch
47.649560, 9.481480
UTM
32T 536158 5277463

Ziel

Langenargen Hafen

Wegbeschreibung

Vom Hafen in Friedrichshafen spazieren wir zunächst auf der Seestraße, dann auf der Östlichen Uferstraße entlang, bis wir auf die Eckenerstraße treffen, der wir nach rechts folgen. Man überquert die Rotach und hält sich direkt nach der Brücke wieder rechts in Richtung Seeufer.

Am Campingplatz vorbei kommen wir nun in das größte Naturschutzgebiet am nördlichen Ufer des Bodensees. Das rund 552 Hektar große Eriskircher Ried erstreckt sich zwischen der Rotach- und der Schussenmündung. In seiner ausgedehnten Flachwasserzone des Bodensees, den Schilfbereichen, Riedflächen und Altwassern beheimatet es zahlreiche zum Teil vom Aussterben bedrohte Pflanzen-, Vogel-, Fisch-, Reptilien- und Insektenarten. Wir bleiben immer zwischen dem Bodenseeufer und der Bahnlinie und genießen die einzigartige Landschaft in Ruhe. Im Naturschutzzentrum Eriskirch können wir uns zudem näher über die Natur am Bodensee und im Eriskircher Ried informieren. Die Dauerausstellung sowie die Wechselausstellungen bieten ein spannendes Erlebnis für Groß und Klein.

In Eriskirch macht der Weg einen Bogen zum dortigen Strandbad, wo wir uns eine Abkühlung gönnen können. Durch die Schwediwiesen hindurch gelangen wir zu einer Brücke, auf der wir die Schussen überqueren. Hier wenden wir uns nach rechts und folgen dem Wanderweg zum Ortsteil Schwedi mit dem gleichnamigen Hotel. Wir laufen parallel zum Seeufer und kommen bald am Strandbad Langen­argen vorbei. Immer wieder fällt der Blick durch Gärten oder zwischen hübschen Häusern hindurch auf den Bodensee.

Je näher man dem Ortszentrum kommt, desto belebter wird die Straße. Kurz vor der Kirche St. Martin wenden wir uns nach rechts und erreichen das beeindruckende Schloss ­Montfort, dessen charakteristischer Turm uns schon von Weitem begrüßt. „Die herrliche Ruine Montfort auf einer Landzunge gelegen – die schönste, die ich je gesehen habe“ – so schwärmte schon Annette von Droste-Hülshoff vom Vorgängerbau des heutigen Schlosses. Dieses wurde 1866 auf der kleinen Halbinsel im maurischen Stil neu errichtet und ist als prächtiges Wahrzeichen Langenargens ein Besuchermagnet. Über eine enge Wendeltreppe im Inneren des Schlossturms kann man die Aussichtsplattform erklimmen.

Weiter am See entlang erreichen wir den Hafen von Langenargen, von wo uns ein Fährschiff wieder zurück nach Friedrichshafen bringt.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug, Bus (SeeLinie 7395) oder Schiff nach Friedrichshafen

Anfahrt

A96 Ausfahrt Sigmarszell, weiter auf der B31 nach Friedrichshafen 

Parken

Parkplatz am Hafen, Eckener Straße
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (1)

Ulli Gunde
02.11.2015
Eine schöne Gegend.
Bewertung

Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
9,8 km
Dauer
2:30 h
Aufstieg
12 hm
Abstieg
15 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich botanische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.