Teilen
Merken
Tour hierher planen
Fitness
Schneeschuh

Malbun - Steg

Schneeschuh • Ostschweiz/Liechtenstein
outdooractive.com User
Verantwortlich für diesen Inhalt
Patrik Dentsch
Karte / Malbun - Steg
1200 1400 1600 1800 2000 m km 2 4 6 8 10

Diese Schneeschuhtour geht von Malbun (Eisplatz) hinauf auf Saasförkle und von dort nach hinten ins Valorschtal um den Schönberg herum nach Steg.
11,8 km
6:15 h
274 hm
616 hm
Die Schneeschuhtour fängt in Malbun beim neuen Eisplatz an. Hier folgt man den Weg, der gut prepariert ist, wer will kann hier schon Schneeschuhe anziehen. Die Tour ist mittelanstrengend, eine gute Ausdauer sowie ein sehr gutes GPS-Gerät ist hier sehr zu empfehlen. Je nach Witterung und Lawinengefahr kann aber die Strecke ab Saasförkle gesperrt sein, ein vorheriges Telefonat mit den Malbuner Tourismusbüro (+423 263 65 77) kann hier helfen. Der Handympfang im Valorschtal ist ist schlecht bzw. nicht vorhanden, auch das GPS kann dort je nach Modell sehr schlecht sein.

Autorentipp

Wer noch Kraft und Lust hat, dem empfehle ich ein Besuch in der Engelburg in Malbun, den hier wird man von einer ehemaligen Skirennfahrerin und Gastronomin Martha Bühler bewirtet.

Höhenlage
1795 m
1264 m

Sicherheitshinweise

LVS sowie Lawinenschaufel und - Sonde sind bei jeder Schneeschuhtour, egal wie einfach oder wie kurz, ein Muss, so auch hier. Der Weg darf nicht verlassen werden, da es hier Wildruhezonen gibt. Die Kennzeichnund des Wanderweges ist teilweise nicht lesbar, da sie unter dem Schnee begraben liegt.

Ausrüstung

festes, wintertaugliches Schuhwerk und gute Schneeschuhe sowie Stöcke sind hier ein muss, auch die LVS, Schaufel etc darf nicht fehlen

Start

Malbun Jörabodda (1604 hm)
Koordinaten:
Geographisch
47.103214, 9.607882
UTM
32T 546125 5216813

Ziel

Steg

Wegbeschreibung

Die Tour führt an der Route 45 entlang, man geht auf dem Sommerwanderweg. Gestartet wird in Malbun direkt beim Eisplatz hinauf zum Saas See vorbei an der Friedenskapelle bzw. dann zum Saas Förkle. Bei schönem Wetter ist hier erstmal Sonne tanken angesagt, den danach geht es ins eher schattige Valorschtal. Hier sollte man sich ans GPS halten, da die Wanderwegmarkierungen auf den Steinen nicht sichtbar ist. Ab Saas Förkle ist dann der Schneeschuh ein muss, ausser man wil ständig im Schnee versinken. Der Abstieg ins Valorschtal kann ein wenig mühsam sein, da der Weg recht eng ist für Schneeschuhe aber keine Angst, ein herunterfallen ist fast unmöglich, da man sich hier im Wald bzw. in den stark bewachsenen Hanglagen bewegt. Hier ist es aber sehr wichtig, das ihr auf der ganzen Strecke auf den Wegen bleibt, da es hier teil. am Wegrand, vor allem im oberen Bereich, Wildruhezonen gibt. Die Betretung dieser ist verboten.

Nun den, bei der Guschglahötta kann man gerne wieder ein Pause einlegen und die Stille geniessen, den ausser den Valorschbach hört man hier nichts.

Von hier aus kann man den Wanderweg, dessen Kenntzeichnung dank den gelben Wanderpfeilen besser sichtbar ist, dann Richtung Steg nehmen, bei wenig Schnee kann man hier sogar (oder vielleicht leider?) seine Schneeschuhe wieder abziehen.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Strecke
11,8 km
Dauer
6:15 h
Aufstieg
274 hm
Abstieg
616 hm

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.